Münchner Geschichten

May 10, 2019

Das Fest der Preise

Auf der weltgrößten HiFi-Messe muss es diese Überdrüber-Boliden geben (wozu würde man sonst hinfahren?), die mit übermannshohen Boxen und tonnenschwerer Elektronik aufwarten. Wer Ohren hat, kann sich von der Wirkung überzeugen und manchmal auch überraschen lassen. Der "normale" Fachhändler hat seine Firmen-Beziehungen längst geknüpft und besucht oft diese Messe gar nicht mehr, aber wer als Produzent international auffallen will, muss hierher mit etwas Besonderem kommen. Hierher ist zum einen die High End, zum anderen die HiFi De Luxe. Wie befreundete Besucher bemerkten, hat sich in der Luxusklasse das Preisniveau erneut steil nach oben bewegt. Willst Du was gelten, so sind 100.000 Euro beinahe schon ein Schnäppchen, und wenn man alles an Kabeln und so weiter zusammenrechnet, kommen manche Sets auf fast eine Million Euro. Wohl dem, der das Geld aus der Portokassa investieren kann. Umso mehr sind daher Firmen, wie Pro-Ject oder Rega (und einige andere mehr) zu loben, die auch jungen Leuten den Spaß am guten Klang ermöglichen.

zurück