Rega Raum 515 und 534

Rega Logo.jpeg
Wappenweg 16
8410 Kainach bei Wildon
+43-3182-3501-0
office@hz-electronics.at

http://www.rega.co.uk/

PL10 and PSU LHS.jpg leerzeile PL10 ceramic platter no mat.jpg leerzeile PL10 RB3000 bias housing detail.jpg leerzeile PL10 no platter offside.jpg leerzeile Apheta 3 onside.jpg

Planar 10 mit P10 PSU Netzteil

Für die Herstellung des Planar 10 haben wir erneut die fortschrittlichsten Fertigungsmethoden und Werkstoffe verwendet, um mit einem extrem leichtgewichtigen Chassis überlegene Leistungsdaten zu erreichen.

Wie das Schwestermodell Planar 8 ist ist die Bauart des Planar 10 inspiriert vom Spitzenmodell Rega Naiad. Wir hatten uns frühzeitig entschlossen, anstelle einer Weiterentwicklung des ursprünglichen RP10 eine völlige Neukonstruktion zu wagen, die wesentliche Merkmale des Naiad zu einem günstigeren Preis aufweist. Der Planar 10 schließt mit der Verwendung exotischer Materialien, die eine noch geringere Masse bei verbesserter Festigkeit ermöglichen, dicht zu diesem Spitzenmodell auf. Neue Lösungen bei Tellerlager, Subteller, Motor und Antrieb führen zu noch konstanterer Drehzahl und verfeinerten Klangeigenschaften. Der Planar 10 ist mit dem neuen RB3000 Tonarm ausgestattet, der ein verbessertes Lagergehäuse mit geringer Masse hat. Zudem haben wir ihm ein neuartiges, sehr leichtgewichtiges Lager mit erhöhter Festigkeit verpasst. Zum ersten mal wird hier ein keramisches oberes Gegenlager eingesetzt, das eine enorme Steifigkeit und Genauigkeit mit einer idealen Kopplung zwischen Arm und Lager verbindet.

Nicht zuletzt wird dieser völlig neu entwickelte Plattenspieler von unserem besten elektronischen Netzteil gespeist, das passend zu den anderen Rega Geräten in einem neu entworfenen Metallgehäuse eingebaut ist.

Produktmerkmale

Ultraleichtes Chassis: Der Planar 10 ist bereits der dritte mit dem neuartigen ultraleichten „Tancast 8“ PU-Schaumkern gefertigte Rega Plattenspieler. Dieser für die Luftfahrtindustrie entwickelte Werkstoff ist beidseitig in ein HPL- (hochdrucklaminiertes) Hartgewebe eingebettet. Diese zugleich dünne und extrem steife Beschichtung macht das Chassis des Planar 10 bei erhöhter Festigkeit etwa 30% leichter als das vom Vorgänger RP10.

„Double Brace“ Technik: Masse nimmt Energie auf – abgezogene Energie bedeutet Verlust an musikalischer Information. Das extrem leichte Chassis in Verbindung mit einer keramischen oberen und einer unteren Verstärkung aus Phenolharz zwischen Arm und Tellerlager bilden ein festes vorgespanntes System genau an der Stelle, wo höchste Festigkeit erwünscht ist. Diese Konstruktion verhindert Energieaufnahme, unterbindet unerwünschte Resonanzen und vermeidet so unnatürliche Verzerrungen. Ebenso kann höhere Masse die Weiterleitung unerwünschter Vibrationen wie Motoren- oder Lagergeräusche in den Plattenteller begünstigen. Die gewählte Verstärkung erhöht die Festigkeit der Struktur an den Stellen, wo sie gebraucht wird und vermindertes Gesamtgewicht des Chassis geht direkt das Problem der Energieaufnahme und unerwünschten Energieleitung an. Tonarm und Abtaster werden so in die Lage versetzt, die Information der Tonrille exakt aufzunehmen.

Tonarm RB3000: Die Struktur dieses Arms ist für ein Minimum an mechanischen Übergängen unter Verwendung möglichst steifen Materials an den entscheidenden Punkten ausgelegt. Die Herstellungstoleranzen sind dabei so gering, dass an keiner Stelle Kleber verwendet werden müssen. Unser neuestes Präzisions-Vertikallager ist passend zu denbQualitäten des Planar 10 ausgelegt. Sein vorgespanntes toleranzfreies Gehäuse ist für eine Genauigkeit von weniger als einem Tausendstel mm gefertigt – im Ergebnis ist eine reibungsfreie Bewegung des Arms ohne jedes Lagerspiel möglich. Reibungs- und spielfreie Lager erlauben eine saubere Abtastung minimaler Rillenauslenkungen in der Größenordnung unter einem Mikrometer. Der RB3000 weist darüber hinaus unser preisgekröntes sorgfältig von Hand poliertes Aluminium Armrohr minimaler Masse auf. Ein solches Armrohr begünstigt die Starrheit der Gesamtkonstruktion und nimmt unnötige Belastung vom Armlager.

Tellerlager: Der Planar 10 hat ein neues Hauptlager mit niedriger Masse. Der aus einem Stück gedrehte Aluminium Subteller mit gehärteter Stahlachse läuft in einer speziellen Messingbuchse mit verbesserter mechanischer Integrität, die in geschickter Weise im Chassis eingelassen ist. Diese Befestigungsart ist dafür ausgelegt, eine unerwünschte Energieübertragung vom Plattenteller auf das Chassis zu vermeiden.

Keramischer Plattenteller: Der Planar 10 hat einen Plattenteller aus Keramik mit Schwungradeffekt. Er wird aus Keramikoxidpulver hergestellt, das nach der Formung durch Pressen gebrannt und mir Diamant geschliffen wird um so die höchstmögliche Präzision und Güte der Oberfläche zu erzielen. Die neueste Auflage dieser Teller weist eine Modifikation mit verbesserter Kopplung zum Subteller auf.

Laufruhiger Motor: Dem Antrieb des Planar 10 dient ein vibrationsarmer 24 Volt Synchronmotor neuster Generation. Seine spezielle Befestigungsart mit idealer Kopplung bei höherer Isolation von Vibrationen verglichen mit allen Vorgängermodellen stammt direkt aus dem Spitzenmodell Naiad. Mit ihr wird zugunsten eines gleichmäßigen Laufs des Antriebsrads jede mechanische Belastung vom Motorgehäuse ferngehalten. So kann zusammen mit dem neuen EBLT Antriebsriemen eine stabilere Drehzahl mit hoher Konstanz erreicht werden. Jeder Motor wird im Werk einzeln zusammen mit seinem P10 Netzgerät abgeglichen um die größtmögliche Laufruhe zu erreichen.

EBLT Antriebsriemen: Drei Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit an einer neuen Gummimischung für Treibriemen und ein speziell abgestimmtes Vulkanisierverfahren stecken in den neuen Riemen, die überlegene Elastizitätskennwerte aufweisen. Sie werden im Interesse des idealen Gleichlaufs auf Regas hauseigenen Präzisions-Spezialmaschinen bearbeitet, die perfekt runde und maßgenaue Riemen erzeugen.

Speiseteil P10: Mit diesem Netzgerät bieten wir eine überaus hoch entwickelte Elektronik mit elektronischer Drehzahlumschaltung, Anti-Vibrationskontrolle und Feineinstellung der Drehzahl an. Dieses Netzteil ist in einem neu entwickelten Metallgehäuse eingebaut und treibt den 24V-Synchronmotor so ruhig und präzise wie möglich. Der eingebaute digitale Signalprozessor des P10 erzeugt ein exakt zur gewählten Drehzahl passendes perfekt sinusförmiges Steuersignal aus einem hoch präzisen Quarzoszillator. Die Anti-Vibrationseinrichtung und Drehzahl-Feineinstellung werden im Werk passend zu dem verwendeten Motor optimal eingestellt.

Abdeckhaube: Der äußere Rahmen des Vorgängermodells ist beim Planar 10 unter Verminderung des Gesamtgewichts durch eine elegante einteilige abnehmbare Haube ersetzt worden.

Abmessungen mit Haube: 420 x 125 x 315 mm BHT, Gewicht 4,7 kg, Netzteil P10: 218 x 80 x 320 mm BHT, Gewicht 3 kg.

Planar 10 UVP: 4.800,- €

Planar 10 + Apheta 3 UVP: 6.000,- €

A1 AETHOS LIFESTYLE FRONT.jpg leerzeile AETHOS HEATSINK DETAIL V2.jpg leerzeile AETHOS VOLUME CONTROL DETAIL.jpg leerzeile AETHOS REAR VIEW OFFSIDE.jpg

Rega Aethos

„Eine ganz heiße Nummer“

Für den neue Rega Stereo Vollverstärker Aethos hat das Rega Design Team ein ganz neues Gehäuse entworfen. Der Aethos liefert mit seinen 16 A Endtransistoren eine stabile Ausgangsleistung von 156 Watt pro Kanal an 6 Ohm. Der Aethos ist in Doppel-Mono Technik vollständig diskret aufgebaut, wobei die Vorstufe in reinem Class A Betrieb arbeitet.

Ein speziell entwickelter Ringkerntransformator sorgt für eine stabile Stromversorgung.

Die kompromisslose Konstruktion des Aethos mit ausgewählten, hochwertigsten Bauteilen erlaubt eine Wiedergabe in höchster Klangqualität. Das garantiert einen über Jahre störungsfreien Betrieb und musikalischen Genuss.

Innovatives Design

Bei der Entwicklung des Aethos wurde ein hoher zeitlicher und finanzieller Aufwand getrieben und die am besten geeigneten Komponenten verglichen.

Dabei herausgekommen sind praktische Detaillösungen wie der schaltbare Direkteingang und ein Vorverstärkerausgang für die flexible Nutzung in unterschiedlichen Anlagen. Das Bild wird durch einen Kopfhörerausgang vervollständigt, bei dessen Verwendung die Lautsprecher ohne zusätzlich störende Kontakte stumm geschaltet werden.

Rega hat mit dem Aethos das erfolgreiche Konzept der Vollverstärker, Elex-R und Elicit-R auf eine ganz neue Stufe angehoben. Merkmale wie diskret mit FET-Transistoren aufgebaute Stufen, Polypropylen-Kondensatoren im Signalweg, spezielle Ladekondensatoren, geregelte Stromversorgung und eine stromstabile Ausgangsstufe mit 2 x 4 Hochleistungstransistoren von Sanken für den Aethos speziell entwickelt.

Eingangsstufe und Lautstärkeregelung

In der Line Eingangsstufe des Aethos arbeitet eine weiterentwickelte, hochpräzise, Lautstärkeregelung mit aktiver und passiver Wirkungsweise die ursprünglich für den Elex-R entwickelt wurde. Diese neue optimierte Lautstärkeregelung mittels Alps Potentiometer konnte durch den Einsatz diskret aufgebauter Operationsverstärker mit FET Eingang perfektioniert werden.

In dieser Schaltung werden Eingangspegel und Gegenkopplungswert gleichzeitig variiert, um die Lautstärke exakt einzustellen. Der Kanalgleichlauf hängt hier eher von der Präzision der Verstärkerteile als vom Potentiometer selbst ab. Dies ist eine geeignete Maßnahme um Kanal Abweichungen auf ein Minimum zu begrenzen und gleichzeitig das Rauschen und die Aussteuerbarkeit zu optimieren.

Man findet solche ausgefeilte Schaltungen sonst nur in Geräten der professionellen Tonstudiotechnik.

Technologie der Leistungsstufe

Die für den Aethos entwickelte Endverstärkerstufe ist eine verbesserte Hochleistungsversion der aus dem Elicit-R und Elex-R bekannten Schaltung. In umfangreichen Untersuchungen der Rega Entwickler sollte eine Class A Emitter Treiberstufe mit niedrigem Innenwiderstand gefunden werden. Zwei komplementäre Paare 160 Watt Darlington Ausgangstransistoren von Sanken sind ihr nachgeschaltet.

Die technischen und klanglichen Vorzüge niederohmiger Treiber sind allgemein bekannt. Sie haben allerdings mit konventionellen Transistoren recht hohe Ruheströme. Die niederohmige Treiberstufe kombiniert mit den neu entwickelten 160 Watt Darlingtons mit integriertem Basisnetzwerk erlaubt jedoch den Aufbau eines komplementären Emitterfolgers mit guter thermischer Stabilität und vermindertem Treiberstrom. Bei der Auslegung der Schaltung für den neuen Aethos laufen zwei Ausgangsstufen mit Treibern und Basisnetzwerk parallel. (Bei herkömmlichen Schaltungskonzepten werden nur die Endtransistoren parallel geschaltet).

Auf diese Weise wird die Ausgangsleistung von 2 x 125 Watt an 8 Ohm ohne Schwierigkeiten erreicht.

Technische Daten

  • Ausgangsleistung: 125 Watt/8 Ohm beide Kanäle ausgesteuert, 156 Watt/6 Ohm beide Kanäle ausgesteuert
  • Kopfhörerausgang: 2,7 V -12,5 V je nach Last / 110 Ohm
  • Tape Ausgang: 220mV / 560 Ohm
  • Line Ausgang: 840mV / 100 Ohm
  • Eingangsempfindlichkeit Line input 1….5 und Rec. 220 mV / 17kOhm
  • Maximale Eingangspegel : 11,5 V (Vollaussteuerung des Rec-out)
  • Eingangsempfindlichkeit Direct Input: 840mV / 50kOhm
  • Verstärkung Endstufe: 32 dB
  • Frequenzgang bei 100W an 8 Ohm: Line Input 10Hz/-(0,8dB)….30kHz(-0,5dB)
  • Direct Input 10Hz/-(0,8dB)….50kHz(-0,5dB)
  • Verzerrungen und Rauschen 100W/8Ohm: 20Hz-30kHz typisch 0,007%
  • Leistungsaufnahme aus dem bei Volllast : 415 Watt bei 156W/6 Ohm
  • Netzsicherung : 3,15AT
  • Abmessungen : 433 x 95 x 360mm (BHT)
  • Gewicht : 17,5 kg
Apheta 3 onside.jpg

Rega Apheta III – MC Tonabnehmersystem

Seit nun 15 Jahren hat Rega seine Linie hochwertiger MC-Tonabnehmer immer weiter verfeinert. Für die Technik schwach gedämpfter Generatoren minimaler Masse mit hochfesten Gehäusen aus einem Stück haben wir den Weg bereitet. In letzter Zeit wurde durch die Verwendung von Magneten aus seltenen Metallen eine neue Stufe der Leistungsfähigkeit erreicht. Die ganze Entwicklung und eine fortgeschrittene Fertigungstechnik wurden in dem erfolgreichen Abtaster Apheta 2 zusammengeführt.

Mit dem Apheta 3 wird abermals ein technologisches Limit angegangen. Seit mehreren Jahren haben wir den „Fine Line“ Nadelschliff weiter optimiert, wie er auch im Spitzenmodell Aphelion eingesetzt wird und die spezielle Montage mit einem Einbauwinkel von 90 Grad erlaubt nunmehr eine noch genauere Detailwiedergabe und höhere musikalische Auflösung bei der Abtastung von Schallplatte.

Das System Apheta 3 hat einen extrem leistungsstarken Neodym-Magneten und eine mit großer Sorgfalt von Hand gewickelte Spule auf einem Eisenträger, der nur halb so groß ist wie beim Vorgängermodell. Die damit einhergehende Gewichtseinsparung führt unmittelbar zu besserer Abtastfähigkeit.

Dieses Generatorsystem sitzt in einem völlig neu entworfenen eloxierten Aluminiumträger, der aus einem Stück gefertigt ist und wird mit einer computerberechneten halbtransparenten Abdeckung gegen Beschädigung geschützt.

Dieser Tonabnehmer ist eine ideale Ergänzung für die neuen Modelle Rega Planar 8 und Planar 10. Er ist auf diesen vormontiert zu einem günstigen Kombinationspreis erhältlich.

Besondere Merkmale

Einzigartige Konstruktion : Regas Moving Coil Tonabnehmer sind einzigartig mit dem Ansatz, eine möglichst geringe bewegte Masse und minimale Dämpfung ohne Spannfaden im Generator mit Vierkant Nadelträger und einem eigens entwickelten Neodym Magneten zu kombinieren. Diese Bauweise erfordert einen Systemträger, der frei von Toleranzen ist. Auf diesem Gebiet haben wir besonders viel Erfahrung und für das Apheta 3 wird dieses Teil in einem aufwendigen Verfahren aus einem Stück Aluminium höchster Qualität gefräst. Für eine exakte Ausrichtung der Generator-Bestandteile ist eine Präzision unerlässlich, die in einem langjährigen Prozess optimiert wurde.

Üblicherweise werden MC-Abtaster intern mit einem metallischen Spannfaden versehen, der aber eine hochfrequente Resonanz im Bereich 8 .. 12 kHz aufweist. Diese Erscheinung halten wir für nicht tolerierbar. Die übliche Dämpfung mit einem elastischen Gummi ist anfällig für Alterung und kann die Vibration nur unvollkommen unterdrücken. Die Auslegung von Vorspannung und Dämpfung erlaubt zwar eine Einflussnahme auf den Klangcharakter des Systems, ein annehmbarer Kompromiss ist aber nur schwer zu erreichen. Das Apheta 3 hat weder einen Spannfaden noch die Elastomerdämpfung – das Ergebnis sind eine kristallklare Hochtonwiedergabe und ein straffer, substanzieller Bass, ein Eindruck, wie er von allen Rega MC Systemen gewohnt ist.

Technische Daten :

  • Auflagekraft 1,9 .. 2,0 g
  • Empfohlener Abschluss 100 Ω
  • Spulenwiderstand 10 Ω
  • Nennwert der Ausgangsspannung 350 μV
  • Kanalgleichheit besser als 20 μV
  • Kanaltrennung besser als 29 dB
  • Masse 6 g

Konstruktive Merkmale :

  • Eisen-Spulenträger und Wicklung in der Größe halbiert gegenüber Vormodell
  • Eines der kleinsten MC Generatorsysteme am Markt
  • Neodym-Magnet neuster Bauart
  • Diamantnadel mit Fine Line Schliff
  • Präzise Wicklung aus hochwertigem Feindraht

Empfohlene Anpassung :

  • Abschlusswiderstand 100 Ω - 150 Ω
  • Lastkapazität 1000pF
  • Erforderliche Verstärkung hoch („on“ Position bei Rega Phonoteilen)

zurück