FotoVernissage

Freitag bis Sonntag

fernsehen4k.jpg

Moderne Fernsehgeräte bieten noch viel mehr als tolle Bilder und dazu riesige Smart-Spartenwahl, sondern sie lassen auch die Fotografie in völlig neuem Glanz erstrahlen.
Bekannte FotografInnen, wie Ingmar Flashaar, Ernesto Gelles und Charlotte Schwarz zeigen in vier Vernissagen ihre beeindruckende, magische und mitunter auch ironische Sicht von Wien und dem Rest der Welt.

Ingmar Flashaar

Ingmaar Flashaar

geboren in Winterthur, Schweiz, lebt seit 2007 in in Wien. „Mit meinem ersten Gehalt als Klavierbauer-Lehrling kaufte ich mir eine Spiegelreflexkamera; Fotografie war schon seit frühester Jugend ein Teil von mir, als Ausgleich zum Hören im Beruf des Klavierbauers und parallel zu meiner pianistischen Ausbildung. Ich studierte u.a. die Werke großer Fotografen wie Ansel Adams und erfreute mich - nach oft nächtelanger Arbeit beim Belichten – dann am Morgen die fertigen Bilder bei Tageslicht zu sehen! Fünf größere Ausstellungen in der Schweiz waren die Folge meines Schaffens als Fotograf. Fotografieren ist für mich ein weiterer, wunderbarer Weg, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Flashaar 1

Flashaar 2

Den Moment der Stille erleben | in das Sein des Moments eintauchen | ihn festhalten als eine Kontemplation des Augenblick

ihn wahrnehmen | und das Schöne darin | und ihrem Ausdruck durch Licht und Schatten | Linien | Konturen | Farben

Freude zu erleben und darin Kraft zu schöpfen | diese zu teilen | mitzuteilen“

Ingmar Flashaar gestaltet auch „Licht-Klang-Konzerte“. Seine Fans, u.a. für seine Fotoserien aus Wien und Tiflis, findet man zahlreich, u.a. auf facebook.
www.ingmarflashaar.com

Freitag, um 18.00 Uhr im Salon Amazonas

Ernesto Gelles

Ernesto Gelles

Wurde 1955 „definitiv in der HERA/Wien“ geboren. Er ist ein typischer Nachfahre der k.u.k. Monarchie, mit Wurzeln in Hernals, Abbazia, Triest und Nikolsburg. Nach dem Wirtschaftsstudium eröffnet er 1984 eines der ersten CD-Fachgeschäfte Europas. Zehn Jahre später wendet er sich der Fotobranche zu. Er wird zum Ansprechpartner für viele Fotofreunde im Digitalstore Vienna, wo er auch ein großes Apple-Center integriert.
Gelles liebt klassische Musik (Monteverdi, Bach, Haydn, Schostakowitsch) und feinen Rock (Lieblingsalbum: The Beatles – White Album), und während seiner Studienjahre galt er sogar als fanatischer High-End-Klang-Freak. Daneben praktizierte er eifrig S/W-Fotografie mit Leica M. Seine fotografischen Schwerpunkte sind Street Photography, mit oft ironischen Untertiteln, Architektur und österreichische Kabarettszene. Motto: „Nur kein Blitzlicht!“
Gelles Fotografien werden u.a. im facebook von einer großen Fangemeinde geschätzt.

Samstag, um 18.00 Uhr im Salon Amazonas

Gelles 1
Gelles 2
Charlotte Schwarz

Charlotte Schwarz

Unter den Marken knallSCHWARZ und Fotogräfin präsentiert Charlotte Schwarz künstlerisch-kreative Fotografie, die sich wesentlich von Klischee-Fotos unterscheiden. Als gelernte Grafikdesignerin bringt sie das Gefühl für Bildkompositionen mit: Das Ergebnis sind stimmige, ästhetisch-fantastische Fotokunstwerke. Sie schöpft ihre Inspiration aus der Malerei. Wenn sie malen könnte, würde sie nicht fotografieren. Nicht die Realität, sondern eine Welt voller Märchen möchte sie ihren Betrachter auf den Wegen mitgeben. Ganz neu ist ihre Kunstbuch „Mystisches Baden“ und bereits sehr bekannt ihre Kalenderprojekte „Schloss Schönbrunn“ und die Fotoserien über das „Belvedere“. Charlotte Schmidt war auch ArtDirektorin von „650 Jahre Gold- und Silberschmiede“ und beteiligte sich an der preisgewürdigten Ausstellung über die „Werkbundsiedlung Wien 1932“. Sie besitzt eine große Fangemeinde; ihre Kunst ist auf https://zoeschwarz.wixsite.com/knallschwarz und auf facebook und Instagram unter knallschwarz zu finden.

Freitag und Sonntag, jeweils um 16.30 Uhr, im Salon Nil

Schwarz 1
schwarz 2