Presse-Aussendung: "Musik in allen Facetten"

14. November 2018

Die Vielfalt des Angebots zeichnet die heurigen klangBilder aus, die vom 16. bis 18. November wieder im Arcotel Kaiserwasser stattfinden. Wie live kann Musik klingen? Heuer gibt es darauf viele Antworten.

Musik und Hörgenuss werden seit jeher bei den klangBildern großgeschrieben. Gerade in der heutigen Zeit ist aber das Angebot an Ton- und Bild-Formaten so überwältigend, dass es einer Veranstaltung wie der klangBilder bedarf, um Beispiele für wichtige Trends zu zeigen und damit so etwas wie ein Barometer für sichere Einkäufe zu bieten.

Der Monat November steht ja auch für Vorweihnachtszeit und bunte Herbstfarben - genauso bunt wie der Genuss-Cocktail, den die klangBilder heuer zubereiten. An diesen drei Tagen sind Klang und Bilder in ihrer neuesten und besten Form angesagt. Alle HiFi-Trends von Vinyl und Lautsprechern in allen Preisklassen bis zu den neuesten Streamern und Kopfhörern. Alles wächst zusammen, und wie man heute Musik hören kann, erfährt man in den wohnlich gestalteten Hotelzimmern.

Heuer nehmen mehr als 100 Firmen an der Messe teil. Was freut, ist die Mischung aus Hochwertigkeit und Preiswürdigkeit, gewürzt durch Schmankerl der Extraklasse, die das Herz jedes Klangfreunds höher schlagen lassen. Es gibt sowohl beim Klang wie auch bei den Top-Fernsehgeräten etliche Europa- und Österreich-Premieren zu entdecken, dazu kann man von Raum zu Raum schlendern und viele designorientierte Entdeckungen machen. HiFi wird wieder schön!

Life swings live! Dazu begrüßen die klangBilder ihre Besucher mit den wohl größten Lautsprechern, die jemals auf der Messe standen: Diese stadionreifen Klanggeschütze von Lambda Labs QX können auch ganz audiophil schmachten, und täglich um 12 und um 15 Uhr gibt es Sondersessions, wo aus den 240 Klangchassis Musikbeispiele in die Lobby branden.

Es gibt natürlich rund um die Einzelvorführungen in den Räumen und Salons auch einige Spezialpräsentationen, die man nur auf den klangBildern erleben kann. So kommt heuer der international bekannte Tonmeister Bert van der Wolf auf die klangBilder. Der Vordenker aus Holland, der Musik mit 9 Kanälen (Surround plus vier Höheninformationen) aufnimmt, bringt seine besten, preisgekrönten Aufnahmen mit. Viele Musiker stellen ihre neuesten Aufnahmen vor: u.a. das Janoska Ensemble und das Klangkollektiv Wien; Irene Suchy berichtet, was ihr "am Herzen liegt" und Sabine M. Gruber erzählt Anekdoten aus ihrem Buch "111 Orte der Musik in Wien".

Die Foto-Vernissagen von Charlotte Schwarz, Ingmar Flashaar und Ernesto Gelles über hochauflösende TVs in s in 4K und 8K zeigen den wichtigen Mehrwert neuer Fernsehgeräte. Auch DAB+ gehört dazu, mit einem Blick in die Zukunft: DAB+Surround. Das DAB+ Studio von RTG sendet wieder Live-Interviews von der Messe und fängt die Atmosphäre hautnah ein.

Der erste Messeabend am Freitag steht unter einem speziellen Motto: Ab 19 Uhr beginnt der Sound&Club mit internationalen DJ's, die den oben beschriebenen Lambda Labs QX Gas geben. Bei Drinks und Superstimmung ergibt sich hier bis Mitternacht die beste Möglichkeit, einen unvergesslichen Sound zu erleben, neue Freunde zu finden und mitreden zu können.

Der Samstagabend steht unter dem Titel #wien#welt#musik und dem Akustik-Live-Aspekt. Bekannte und beliebte Musiker betreten die Bühne: Zuerst der Pianist Mattheus mit einer wahnwitzigen Rachmaninow-Bearbeitung, dann Gary Howard (seit den Flying Pickets weltberühmt), dann Exotik und neue Hörerfahrungen mit Hang Over und im Finale Jacqueline Patricio mit Combo und swingendem Latin-Jazz. Beide MusicEvents are powered by pro performance.

Am Sonntagmittag treffen sich Schnitzelfans zum traditionellen hifidelen Schnitzelfest im Restaurant. Günstige Preise für Familien und ein Kombiticket mit den klangBildern sorgt für Familienunterhaltung, wie es sie nur selten gibt. Ab 11 gibt es übrigens auch die Matinee des Janoska Ensembles, das seine neue Platte als Vorpremiere mitbringt und sogar live in der Lobby aufspielen wird.

Übrigens: Auf den klangBilder gibt es an jedem Tag eine Verlosung und attraktive Geräte-Schnäppchen zum Mitnehmen. Weihnachten steht ja vor der Tür, und über Geschenke freuen sich alle.

Tolle Musik kommt von:
- Puren Analog-Schallplatten
- hervorragenden Digitalplatten, von CD und SACD bis Blu-ray Audio
- von Masterbändern und Studio-Aufnahmen
- und von Streamern mit neuesten Features (Digitaltakt jenseits 192 kHz, bis 32 Bit Dynamik, DSF, Roon, MQA, und vielem mehr)

"Unterhaltungselektronik" muss wieder unterhaltsam sein

Bring' Deine liebste LP, CD, oder Musik im Smartphone auf die klangBilder und vergleiche sie den Anlagen in allen Preisklassen: Finde Deinen Lieblingssound! Und bringe Deine Lieblings-Platte (Vinyl!) mit, um sie hier - professionell und dazu gratis - waschen zu lassen!

Wir greifen aktuelle Musikereignisse für unsere Besucher auf

Das bekannte Barock-Ensemble Giardino Armonico spielt am 16. November Konzerte von Vivaldi. Für unsere Gäste legen wir ebenfalls das am Abend gespielte "Concerto Tempesta di Mare" auf und noch viel mehr? Das White Album der Beatles erschien am 9. November. Nicht nur, dass Pro-Ject einen "White Album"-Plattenspieler kreiert, wir vergleichen auch die Platte mit dem 2009 Remastering, einer Japan-Pressung und schließlich der allerneuesten Version von 2018! Das bieten nur die klangBilder!

Weitere Themen

DAB+, das Digitalradio, Kopfhörer in allen Variationen, OLED-TV, Großbild-TV, natürlich smart und 4K/8K, Tonbänder, Kopfhörer-Verstärker für Genießer, Lautsprecher in allen Designs und Klangfarben, Verstärker, Raritäten-Vinyls zum Kaufen, ein Gadget aus dem 3D-Drucker zur Erinnerung und Real Vintage Sound von originalen, auf neuesten technischen Stand gebrachten Radios, dazu Spielen auf dem neuesten Bösendorfer Disklavier Enspire, und (für alle, die dürfen) täglich Weinverkostung.

klangBilder 2018: 16. bis 18. November
Arcotel Kaiserwasser, Wagramer Straße 8, 1220 Wien
Öffentlich leicht zu erreichen: U1 (Vienna Int. Centre, Kaisermühlen)

Freitag: 13 - 20 Uhr / 19 - 0.30 Uhr "The SoundClub"
Samstag: 10 - 19 Uhr / 19.30 - 23.30 Uhr "Von Wien bis Rio" im Zyklus #wien#welt#musik
Sonntag: 10 - 18 Uhr / 11.30 - 15.30 Das hifidele Schnitzelfest

Preise: Tagesticket 15 Euro, mit BonusTicket oder im VVK 10 Euro. Jugendliche und Studenten nur 8 Euro. Familienkarte (2 Erwachsene, 2 - 4 Kinder bis 12) 24 Euro Dreitageskarte 24 Euro. Alle Konzerte, Workshops, Diskussionen, Beratung und Gewinnspiele inkludiert. Täglich Weinverkostung (ab 15 Uhr). Abend-Events: für klangBilder-Besucher gratis, für Abendgäste Unkostenbeitrag Freitag 5 Euro, Samstag 8 Euro.

Bekannte Marken, eine Auswahl (11/11/2018):
EAT, Hauer Analog, Music Hall, Pro-Ject, Rega, Seismograph, Graham, Ortofon, Metaxas, Linn, Magnat, Klimo, Gold Note, Cambridge, Digitale Audio Systeme, Fiio, Goldchamber, Heed Audio, Innuos, Marantz, Pro-Ject, Rega, Naim, Ixion, Roon, miniDSP, Bowers&Wilkins, Brodmann, klangZone, Lambda Labs, Sonus Faber, Wiener Lautsprecher Manufaktur, AudioPro, Audio Optimum, Ichos, Klipsch, Triangle, Daudio, Gauder, Stark, Heco, Dynaudio, Guru, Kii Audio, harman/kardon, Polk, Definitive Technology, Russel K., Sombetzki, Taylor acoustic, Voxativ, Musical Fidelity, Como, Magnat, Denon, Marantz, Soundmaster, Tivoli, Cocktail Audio, SuperSonic, Draabe, Bösendorfer, Sennheiser, Kennerton, Meze Audio, Marshall, Focal, Master&Dynamic, mySphere, Sony, Samsung, Technisat, Cayin, Heed Audio, Marantz, Musical Fidelity, Pro-Ject, Rega, Kondo, Trigon, Micromega, DRS, lab12, Woo-Audio, Riviera Labs, Lake People, LOG, Paltauf, Pegasus, Pure Dynamics, Onkyo, Pioneer, Radio Technikum....

Links

zurück