Michael Holzinger

Herausgeber sempre-audio.at

Echtes HiFi als Teil des modernen Lifestyle

Seit Jahr und Tag wird vielfach zu Recht bemängelt, dass sich die Welt der Unterhaltungselektronik nicht weiter-, sondern gar zurück entwickelt. Damit ist natürlich keineswegs die Funktionalität, sondern allein die Qualität gemeint. Es sei Lösungen wie All-in-One Speakern, Bluetooth Speakern, so genannten Wireless Speakern und insbesondere Soundbar-Systemen zu verdanken, dass wir uns die letzten Jahre über zunehmend in einer Mono-Welt bewegten, damit wesentliche Vorzüge einer hochwertigen Musikwiedergabe erst gar nicht zur Geltung bringen, wie eine realistische Abbildung der Klangbühne mit Tiefe und Breite, wie sie es selbst ein simples, klassisches Stereo HiFi-System bieten könnte. Der Wunsch der Kunden nach möglichst kompakten Lösungen, die sich tunlichst harmonisch ins Wohnumfeld integrieren lassen, ist ja auch nachvollziehbar, zumal ausladende HiFi-Systeme oder gar aufwendige Home Cinema-Systeme sich seit jeher an eine letztlich vergleichsweise kleinen Zielgruppe richteten.

Mehr und mehr zeigt sich nun aber, dass die Industrie wohl die ein oder andere durchaus kluge Strategie entwickelt, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, die Wünsche der Kunden nach möglichst kompakten Lösungen mit hoher Flexibilität wieder mit klassischen HiFi-Tugenden zu verbinden weiß, mehr noch, HiFi wieder zu dem macht, was es letztlich ist, ein Ausdruck modernem Lebensstil.

Aktiv-Lautsprecher sind es zum Beispiel, die nach und nach an Popularität gewinnen, die hoch integriert, alle Funktionen einer gesamten HiFi-Kette in sich vereinen, somit auf das wirklich Wesentliche konzentriert sind, ein Paar tadellose Lautsprecher-Systeme in kompakter Form als Regal-Lautsprecher, oder auch als feine elegante Stand-Lautsprecher. Vieles, was so manchen Kunden abschreckt, gibt es hier nicht, wie mehrere Komponenten oder Kabel zur Verbindung, denn alles erfolgt im besten Fall „drahtlos“. Primäre Quelle ist hier das Netzwerk, etwa Streaming-Dienste, dennoch lassen sich auch weitere Quellen, vom TV-Gerät bis hin zu Schallplatten-Spielern, einbinden.

Dies gilt übrigens auch für Lösungen, die nicht ganz so weit gehen, aber ebenfalls auf die gleiche Strategie setzen, und zwar edle All-in-One Systeme etablierter HiFi-Schmieden. Basis ist hier ein klassischer Stereo Vollverstärker, kombiniert mit einem Streaming-Client, einem D/A-Wandler für externe Quellen wie einmal mehr allen voran einem TV-Gerät (HDMI), und natürlich einer Phono-Vorstufe. Dies alles wird in einem edlen Gehäuse verpackt, zumeist in Form einer Lösung, die der Klasse Midi-HiFi zuzuordnen ist, oder aber einem eleganten System klassischer HiFi-Gardemaßen, sodass es sich immer noch problemlos in jedwedes moderne Wohnumfeld integrieren lässt. Alles, was es dann noch erfordert, ist ein Paar feiner Lautsprecher-Systeme…

Da wie dort erfolgt die Steuerung natürlich in erster Linie mittels Smartphone und Tablet, auf Wunsch auch im Multiroom-Verbund mit weiteren Audio-Systemen im gesamten Haus. Das vergleichsweise rudimentäre UPnP als kleinster gemeinsamer Nenner für Multiroom Audio-Streaming ist längst passé, es sind Technologien wie HEOS, BluOs, MusicCast oder Plattformen wie AirPlay und Chromecast, die das verbindende Element darstellen und gar eine direkte Integration der Unterhaltungselektronik ins Smart Home von morgen erlauben.

Lifestyle und Qualität lässt sich damit wieder in Einklang bringen, einfach in den Wohnraum zu integrieren, flexibel, geradezu intuitiv in der Bedienung, und nicht zuletzt eine tadellose Klangqualität sprechen somit für diese Systeme und sorgen dafür, dass man so wieder neue Kundenschichten ansprechen kann.

Meine Lieblingsmusik des Jahres

Meena Cryle & Chris Fillmore Band „Elevations"
Van Morrison „Three chords & the truth“
Sir“ Oliver Mally „Mally plays Dylan“
Willie Nelson „Ride me back home“
Amanda Palmer „There will be no intermission“