KlangLoft Raum 555

Snap146.jpg
Otto-Hahn-Straße 14
D-85609 Aschheim
+49-89-960 58 981
info@klangloft.de

http://www.klangloft.de

  • cube-logo.jpg
  • Aries-Cerat-Avatar.gif
  • 432evo.png
  • RuiBorges (1).jpg

cube.jpg

Cube Audio Nenuphar Mini (Kleine Seerose)

Das neue Modell der Mini-Nenuphar-Serie mit dem kongenial verkleinerten 8-Zoll-Breitbänder mit dreifach Schwirrkonus ist ideal für kleinere Räume bis maximal 25qm geeignet. Dort werden Sie mit diesem eleganten Standlautsprecher dieselbe leichtfüßige Dynamik, das komplette Frequenzband inklusive erstaunlich tiefer Bässe und eine für einen Breitbänder nie dagewesene feine Ausdehnung in den Höhen erleben wie mit dem größeren Modell. Haben wir den entscheidenden Mitteltonbereich erwähnt? Ach, hören Sie sich das bitte selbst an, dann verstehen Sie unsere Begeisterung. Sie teilt im Übrigen mit den anderen Cube Audio Standlautsprechern die so stimmige TQWT-Abstimmung.

Aries_Cerat_Genus_08.jpg

Aries Cerat Genus Vollverstärker

Sie haben noch nie von Aries Cerat gehört?

Wunderbar, dann dürfen Sie sich auf eine Klangreise freuen, von der Sie garantiert verwandelt zurück kehren werden. Wenn überhaupt. Die Firma stellte sich erstmals 2011 in München einer breiteren Öffentlichkeit vor und hat seither gemäß ihrem Motto, dass nur das Beste gut genug sei, eine echte Erfolgsgeschichte hingelegt.

Das Interessante dabei ist, dass ihre kompromisslosen Designs bereits in ihrem „kleinen“ Vollverstärker namens Genus realisiert sind. Der Genus hat seine Gene vom Concero Endverstärker und basiert letztlich auf einem scheinbar einfachen Ansatz: ein kleiner Eintaktverstärker treibt einen größeren Eintaktverstärker an. Das mag einfach klingen, ist aber nicht so leicht zu realisieren. Kern der Treiberstufe ist eine NOS Siemens E280F Triode, die auf einen bifilar gewickelten Zwischenübertrager arbeitet. Koppelkondensatoren wird man in dieser Schaltung vergeblich suchen. Mit einer hauseigenen Schaltungstechnik namens "AC link coupling" wird die Sekundärwicklung des Übertragers der ersten Verstärkerstufe genutzt, um die Biaskreisläufe der zweiten Stufe mit der direkt geheizten 813 Triode zu modulieren. Alle Röhren haben eine unabhängige, von einer Drossel (=Choke) gefilterte Stromversorgung. Es hat Jahre gedauert, die Kern-Verstärkertechnologien von Aries Cerat in einem kompakten Chassis ohne Kompromisse unterbringen zu können. Das Ergebnis ist sensationell und schlägt die Konkurrenz vor den Kopf. Wir versprechen: Ihnen wird es ein Dauergrinsen ins Gesicht zaubern.

aries-helene.jpg

Aries Cerat Helene DAC

Wir freuen uns sehr, Ihnen "Helene" vorstellen zu dürfen. Der „kleine“ DAC von Aries Cerat ist für viele vielleicht schon der Endpunkt ihrer Suche nach musikalischer Erfüllung. Das ist ja das Besondere an dieser außergewöhnlichen Firma: schon die „Einsteiger“-Geräte treten da an, wo andere bereits wieder aufhören. Das gilt für den Genus Vollverstärker und das gilt ebenso für den Helene DAC. Mit acht Ladder-DACs pro Kanal steigt Helene da in den Wandlerolymp ein, wo andere bereits aufhören. Lassen Sie sich von Helene verführen.

Zuerst einmal ein paar grundsätzliche Worte zum Thema "Digital".

Es kann ja keine zwei Meinungen darüber geben, dass den Quellgeräten bei einer klanglich stimmigen Anlage eine ganz entscheidende Rolle zukommt. Was man hier vergibt, kann man an anderen Stellen nicht wieder aufholen.

Aries Cerat sieht das ganz genau so und hat entsprechend viel Entwicklungsarbeit in ihre digitalen Quellgeräte gesteckt. Der Kassandra Reference DAC MK2 kann es mit den besten Plattenspielern aufnehmen, den meisten wird er die kalte Schulter zeigen.

Die Macher von Aries Cerat haben sämtliche Digitalquellen auf dem Markt geprüft und immer fehlte ihnen etwas. Alle hatten eine gewisse tonale Färbung, Dynamikprobleme und schwächelten in Punkto Musikalität und analogem Timbre und Fluss.Genau da setzten sie an. Das Problem galt im übrigen auch für die eigentlichen D/A-Konverter, die alle eine gewissen Künstlichkeit zum Klang dazu addierten und trotz bester Messwerte komprimiert und unrhythmisch spielten.

Ganz besonders deutlich wurde das mit unkomprimierter Musik und ultrasensitiven Hornsystemen. Kein Wunder also, dass enttäuschte Kunden ihre DACs wie die Hemden wechselten. Einer der Hauptgründe dafür schien die epidemische Verwendung der leicht zu implementierenden und preisgünstigen Delta-Sigma-Wandler zu sein und so war die Entscheidung für einen sogenannten Ladder-DAC gefallen. Der Ursprungs-Kassandra, der sich aus diesen Überlegungen entwickelte, war als Cost-No-Object-DAC gedacht, der bei der Entwicklung der Referenz-Elektronik und Lautsprecher von Aries Cerat Verwendung fand. Doch nun können Sie ihn bekommen. Doch wir wollen Sie warnen: wenn Sie ihn sich bei uns anhören, werden sie ihn kaufen.

432_evo_master_clean-700.jpg

432evo MASTER Musikserver, Streamer und Ripper

Wie der AEON, ist auch der brandneue MASTER mit einem speziellen „Superclock-Board“, Software Jitter Tuning und natürlich unserem proprietären 432 Hz Klangtuning, für das 432 EVO berühmt geworden ist. Der MASTER verfügt über ein spezifisch angepasstes Linear-Netzteil, das sein Klangvermögen noch weiter verbessert. Außerdem hat er eine 4 TB-Festplatte, natürlich auf unserem hauseigenen Entkopplungssystem montiert. Der MASTER arbeitet mit einem der schnellsten, passiv gekühlten Motherboards, die derzeit verfügbar sind und auf denen Roon 1.4 flüssig läuft.

Der 432 EVO MASTER ist umschaltbar von unserem berühmten 432 Hz-Modus auf einen Bitperfect-Modus, der es mit jeder digitalen Quelle unabhängig vom Preis aufnehmen kann.

Der MASTER verfügt auch über das brandneue „SQi Feature“, eine komplette Überarbeitung unserer 432 Hz Methode, die auch als Up- oder Resampler arbeiten kann. Wir konfigurieren unsere DSP-Filter nun selbst, damit keine Fehler in die vorhandenen Musikdateien eingefügt werden können. Im „440er-Modus“ klingt die Musik authentisch mit vielen Details. In unserem 432 Hz-Modus klingt es entspannter, organischer und sogar detailreicher mit „SQi“. Außerdem kann der MASTER mittels aktuellster TEAC-Technologie bitperfekt CDs rippen.

Der unerreichte Klang des 432 EVO MASTER basiert auf seinem komplett neu entwickelten Netzteil. 432 EVO AEON and 432 EVO HIGH-END Modelle können aufgerüstet werden. Für jeden Schaltungsbereich gibt es nun eigene Versorgungskreisläufe mit individuellen Trafos. Trotzdem bleibt das Netzteil sehr stromsparend, leise und wird nicht warm.

Sein 432 Hz Plugin kann alle denkbaren Musikdateien von CD Qualität bis zu 768 Khz inklusive DXD Files sowie DSD64, DSD128 und DSD256 abspielen.

ruiborges.jpg

Rui Borges Turntables | UNO MK 2 Schallplatten Laufwerk

Was wäre die Audiowelt ohne diese genialen Entwickler wie Rui Borges aus Lissabon? Der UNO ist der Einstieg in seine fantastische Klangwelt.

Der Große Pendulum hat uns vollkommen begeistert und der kleine UNO total überrascht.

Hören Sie sich ihn einmal ein, es könnte ihr Musikerleben von Grund auf verändern.

Rui Borges ist Perfektionist. Und was machen Perfektionisten? Sie machen alles selbst, weil niemand ihren Ansprüchen genügen kann. Das bedeutet, dass er jedes Laufwerk für Sie in Handarbeit baut. Und zwar perfekt.

Der Uno ist wie der Pendulum aus MDF, Glas, Acryl und Aluminium komponiert. Das sehr massive, invertierte Lager dreht Borges aus einer Bronzebuchse mit einem gehärteten Lagerspiegel, auf dem der Edelstahldorn samt Rubinkugel ruht. Das Vinyl und der Hauptteller haben dabei keinerlei Kontakt, der Kontakt zum Subteller erfolgt einzig über den massiven Aluminiumring, der den Außenteil das Haupttellers ausmacht.. Eine sehr clevere und dabei doch nur logisch und „einfach“ gedacht. Angesteuert wird der in einem massiven Block untergebrachte Motor über eine Steuereinheit, die Borges relativ träge abstimmt, um jegliche Nervosität in der Musikwiedergabe zu vermeiden.

Hintergrundinformationen:

Rui Borges Turntables ist eine kleine Manufaktur in Portugal, die analoge Laufwerke überwiegend von Hand herstellt. Borges hat seinen ersten Plattenspieler im Jahr 1990 hergestellt (RSB Reference) und ihn 1995 auf der portugiesischen HIFI Messe vorgestellt, wo das Laufwerk sofort große Aufmerksamkeit und positive Resonanzen bekam. 1996 wurde es in der Audio No. 82 sehr gut getestet und zum Analogen Produkt des Jahres 1996 gewählt. So wurden die Laufwerke erstmals international bekannt.

Angetrieben durch die positive Kritik präsentierte Rui Borges Turntables den Nachfolger ULTIMO im Jahr 2000. Auch mit diesem Laufwerk bekam er auf Anhieb viel Lob und Anerkennung von den Analog Liebhabern weltweit. Seine Philosophie spiegelt sich in seinen Produkten wieder: nur das Beste ist gut genug. Dafür nutzt er hochwertige Maschinen und erstklassige Messinstrumente in seiner Werkstatt.

Die hohe Qualität der verwendeten Werkstoffe und die herausragende Präzision seiner in aufwändiger Handarbeit hergestellten Plattenspieler machen den Unterschied aus und zeigen deutlich auf welch hohem Niveau analoge Musikwiedergabe möglich ist.

Die unermüdliche Suche nach den besten Materialien zur Vermeidung störender Resonanzen und die Liebe zum Detail lassen den Musikliebhaber Rui Borges nicht ruhen. Ständig findet er Möglichkeiten zur Verbesserung und erreicht mit seinem Qualitätsanspruch und seiner Präzision engste Toleranzen bei der Lagerherstellung. Die sehr aufwändige und präzise einstellbare externen Motorsteuerung führt schließlich zu einem sehr exakten Gleichlauf des Plattentellers. Die elektronische Steuerung wird mit Akkustrom betrieben, wobei der Akku im Betrieb ständig nachgeladen wird. Auf diese Weise wird eine Qualität und Natürlichkeit in der Musikwiedergabe erreicht, die ein Rui Borges Laufwerk zu etwas Besonderem macht.

zurück